Kitty Kahane

1960geboren am 14. Oktober in Berlin
1978Abitur
1978 – 1980Praktikantin an der Porzellanmanufaktur zu Meissen
1981 – 1983Buchgestalterin im Verlag der Nation, Berlin
1983 – 1989Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee
1989Diplom
ab 1990freiberuflich tätig
2010Gastdozentur an der Kunsthochschule Basel
seit 2013Gastdozenturen in Kiew und in Lahore am National College of Arts

nach dem Studium freiberuflich tätig u.a. für: Rosenthal AG, JAB-Anstoetz Teppiche, ­paperproducts, Kinnasand, ­Blome, fleuresse, Koziol, Steuler Fliesen, SIGG AG, Harpen AG, Deutsche Ausgleichsbank, Brainbox, Nestlé, Volkswagen AG, ­Siemens, Viterra, Luft­hansa AirPlus, KPMG, Sigikid, Max Planck-Gesellschaft, F. A. Ackermann Kunstverlag, Brockhaus, Mary Hahn Verlag, Verlag Jacoby & Stuart, AGMüller Schweiz, edition chrismon, Nicolai Verlag, Büchergilde Gutenberg, Metrolit Verlag, Bundesministerium für Finanzen (Briefmarken), Seemann Verlag, Deutscher Designer Club, Berliner Tafel, Bundesstiftung für Aufarbeitung, Bauhaus Stiftung, muse-store.

1997Ausstellung in der Securitas Galerie, Bremen
1. Preis für Illustration »Bester Geschäftsbericht«, (Harpen AG) im manager magazin 10/97
1998Auszeichnung des Art Directors Club (ADC) für die Illustrationen zum Geschäftsbericht der Harpen AG
Diplom der Type Berlin in Zürich für die besten Illustrationen eines Geschäftsberichtes (Deutschen Ausgleichsbank)
1999Auszeichnung der Type Berlin in Wien für die besten Illustrationen eines Geschäftsberichtes (Deutschen Ausgleichsbank)
2000Auszeichnung für die Illustrationen des Kochbuches »Kitty Kahane’s Funny Fish Food« durch den Art Directors Club in Berlin und Auszeichnung als »Eines der schönsten Bücher des Jahres« der Stiftung Buchkunst
Bronzemedaille der Type Berlin in Frankfurt/Main für die besten Illustrationen eines Geschäftsberichtes (Deutschen Ausgleichsbank)
2001Ausstellung und Buchpremiere »Zweierkisten« (arsEdition) in der Kulturbrauerei Berlin
Vortrag bei »Designer auf Waldeck« der Allianz Deutscher Designer (AGD
Künstleredition »Meyers Grosses Taschenlexikon«
Preisträger des Deutschen Designer Clubs (DDC) für »Meyers Grosses Taschenlexikon«
2002Ausstellung bei Leuenhagen & Paris, Hannover
Ausstellung in der Berliner Filiale der Deutschen Ausgleichsbank, Berlin
Sonderausstellung auf der Frankfurter Messe »Tendence«
2003Ausstellung in der »Galerie im Dom«, Wetzlar
Ausstellung in der Galerie Richter, Berlin
2004Projekt für Unicef (gemeinsam mit Nina Ruge)
2005Ausstellung »Die fünf Sinne« in der Galerie am Amalienpark, Berlin
Ausstellung in der Galerie Halbach, Celle
2007Ausstellung Galerie der Amadeu Antonio Stiftung, Berlin
2008Ausstellung Galerie der Büchergilde Gutenberg, Mainz
Porträtserie von WissenschaftlerInnen für Räume im Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft
Bilderserie für AirPlus (Lufthansa)
2009Kittys Berlin Kochbuch (Jacoby & Stuart, Berlin), »Der Tod der schönen Rehböcke von Ota Pavel erschienen bei Büchergilde Gutenberg
olle Hefte, Zusammenarbeit mit dem Künstler Stephan Krass »Poetischer Doppelpass« Büchergilde Gutenberg
2010Berliner Typen (Nicolai) mit Porträts Berliner Originale. Ausstellung bei Dussmann
ab2010Illustrationen zu Geschichten aus dem Alten Testament (chrismon) in Zusammenarbeit mit den Autoren.
20101. Buch: »Das Leben ist kein Joghurt« (Adam & Eva). Autor: Wladimir Kaminer
2. Buch: »Auf der Arche ist der Panther Vegetarier« (Arche Noah), »Schönstes Buch«
Erscheinungsbild und Messestand der Diakonie/Friedenshort für den Ökömenischen Kirchentag sowie Auftritt mit gestalteter Symbolfigur vor 40.000 Besuchern »Malen mit Kindern«, veranstaltet von Caritas und Kinder in Not
20113. Buch: »Der Wurm am Turm« (Der Turmbau zu Babel). Autor: Thomas Brussig
Ausstellung in der Staatskanzlei Brandenburg, Potsdam
4. Buch: »An Vaters Rockzipfel« (Josepf und seine Brüder). Autorin: Margot Käßmann
5. Buch: »Das müde Glück« (Hiob). Autor: Roger Willemsen
Gestaltung der Briefmarke »100 Jahre Domowina 2012« der Deutschen Post
2012Gestaltung der Briefmarke »50 Jahre Jugend musiziert« der Deutschen Post (erschienen 2013)
6. Buch: »Jona tobt« (Jona und der Wal). Autor: Arno Geiger
Animationsfilm »Die Fuchsschule« für die Bundeszentrale für politische Bildung, Brandenburg
Gestaltung der Briefmarke »Der Stern von Bethlehem« der Deutschen Post
20137. Buch »Mir stinkt’s« (Die sieben Plagen). Autorin: Sibylle Berg
Graphic Novel »17. Juni. Die Geschichte von Arnim und Eva«. Metrolit Verlag
Ausstellung in Berlin Prenzlauer Berg, gemeinsam mit Jeanne Koepp
Gestaltung der Briefmarke »175 Jahre deutsche Ferneisenbahn« der Deutschen Post
Ausstellungen in Paris, Luxemburg, Berlin, Wetzar, Celle, Mainz
2014»Clever kochen«, Kinderkochbuch in Zusammenarbeit mit der Berliner Tafel, Jacoby & Stuart
Gestaltung der Briefmarke »Historisches Spielzeug« der Deutschen Post
»Treibsand«, Graphic Novel zum Thema 25 Jahre Mauerfall
2015Workshop mit Kindern »Die Arche Noah« im Jüdischen Museum, Berlin
Arbeit am Humboldt-Projekt, Johanniter-Altenheim Berlin-Tegel
»Treibsand« für die spanische und französische Ausgabe bearbeitet
Künstlerische Wandgestaltung, Kinderkrankenhaus für Neurologie, Houston Texas
2015/2016Referentin und Künstlerin eines weltweiten Comic-Projektes für das Goethe Institut; »In 80 Tagen um die Welt« in Peru, Kolumbien, Argentinien, Kroatien, Ukraine, Belorus, Pakistan, Indien, Kasachstan, Kirgistan, China, Deutschland, Indonesien und Frankreich
2016»Treibsand« erscheint in Spanien
»Wer wohnt in weißen Würfeln?« Kinderbuch der Bauhaus Stiftung Dessau, Seemann-Verlag
2017»Treibsand« erscheint in Frankreich
Kinder und Jugendbuch »Architektinnen«, Deutsches Museum für Architektur, Frankfurt
Gemeinschafts-Ausstellung Galerie am Amalienpark zu Schumanns Winterreise
Ausstattung der 1.Eberswalder Nacht der Jugend
2018Referntin Theaterprojekt und Pablo Neruda Workshop in Chile
Unterrichtsmaterialien in Vorbereitung einer graphic novel zu Amadeu Antonio
2.Preis Briefmarkenwettbewerb zum Deutschen Alpenverein
Beginn des Buches zur Grand Tour Bauhaus Hanser Verlag
Zusammenarbeit mit Koziol
Ausstellung mit handbemaltem Porzellan